Eine Sternschnuppe im Schnee

Eine Sternschnuppe im Schnee, Yumi Shimokawara

Sternenlicht bringt immer etwas Glanz in die dunkle, kalte Jahreszeit. In sternenklaren Nächten schauen wir Menschen zum Himmel hinauf, und ganz gleich, auf welchem Erdteil wir sind, wir richten unsere Blick mal in Zufriedenheit und Dankbarkeit hinauf, mal in Erinnerung an liebgewonnene Menschen und manchmal warten wir auf ein Zeichen am Himmel, dass Hoffnung geben mag. Wie einst der Weihnachtsstern – und wie hin und wieder eine Sternschnuppe.

Kurzrezension

Die Maus sieht eine Sternschnuppe. Sofort weiß sie, was sie sich wünscht: Ein Wiedersehen mit ihrem guten Freund, dem Maulwurf. Und der hat ihr einst erklärt, dass sich ein Wunsch erfüllt, wenn man eine Sternschnuppe findet.

So macht sich die Maus am Morgen dann gleich auf die Suche nach dem Stern, der vom Himmel fiel, denn die seltsamen Spuren im Schnee können können ja nur von der Sternschnuppe stammen, oder?

Das Eichhörnchen ist derselben Meinung, und nach und nach schließen sich andere Tiere des Waldes der Maus an und machen sich mit ihr auf die Suche nach der Sternschnuppe im Schnee. Der Wolf ist skeptisch, er spottet gar. Doch die Maus lässt sich nicht beirren. Sie hat die Sternschnuppe gesehen und sie weiß, dass sie den Spuren folgen muss, damit ihr Wunsch sich erfüllt.

Doch ganz plötzlich endet die Spur. Mitten im Schnee ist nichts mehr zu sehen. Dann plötzlich taucht der Maulwurf aus der Tiefe des verschneiten Bodens auf. Er war es, der die Spur gemacht hatte. Er hatte nämlich die Sternschnuppe in seinen Gang fallen sehen – naja, zumindest hat er einen funkelnden Stein gefunden, den er dafür hielt. Und da er den unbedingt seiner Mausfreundin zeigen und sie wiedersehen wollte, hat er sich auf die spurenreiche Suche gemacht. So hat die Sternschnuppe tatsächlich beiden Freunden ihren Wunsch nach einem Wiedersehen erfüllt.

 

Eine niedliche Bilderbuchgeschichte, winterlich-weihnachtlich, selbst für Atheisten, denn der weihnachtliche Zauber des Sterns, der Suche, der Hoffnung und der Wünsche sowie der Freundschaft, Gemeinschaft und Liebe wird hier vollständig ohne weihnachtliches Vokabular transportiert.

Altersempfehlung: 4-6 Jahre
Vorlesezeit: 10 Minuten

Daten zum Buch „Eine Sternschnuppe im Schnee“

Titel: Eine Sternschnuppe im Schnee
Autor: Yumi Shimokawara
Verlag: atlantis
Jahr/Auflage: 2019/1.

ISBN: 978-3715207742

Eine Sternschnuppe im Schnee

KriteriumBewertung (1-10)Begründung
Punkte gesamt10
Titelwahl10
Aufmachung10gebunden, Din A 4, sanfte, in ruhigen Farben gehaltene Zeichnungen, welche die winterliche Stimmung verstärken
Text/Sprache10Der Text ist einfach geschrieben, nicht zu lang und auch für Leseanfänger geeignet.
Inhalt10
Pädagogische Themen10Freundschaft
Hoffnung
Wünsche
Wissensdrang
Pädagogischer Wert10Die kleine Maus ist mutig, wissbegierig, voller Tatendrang und unbeirrbar im Glauben an die Kraft der Wünsche.
Schlüssigkeit/Logik-
Kreativität10

Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen

Haferhorde – Süßer die Hufe nie klingen, Suza Kolb

Wie sonderbar die Zweibeiner im Winter werden, wundern sich die Ponys vom Blümchenhof. Sie bauen seltsame Lichtinstallationen auf und fällen Bäume, um sie ins Haus zu stellen. Um Weihnachtstraditionen zu verstehen, muss man sie wohl selbst einmal erlebt haben. Und so sind sich die Ponys schnell einig: Sie wollen auch Weihnachten feiern. Weiterlesen

Maja und das Orakel des Loa

Maja und das Orakel des Loa, Julia Petereit

Wenn der große Fluss versiegt, ist alles Leben in Gefahr. In Zeiten der Klimakrise ist Wassernot ein mehr als aktuelles Thema. In diesem Buch wird das Problem auf mystische Weise gelöst: Ein Orakel bestimmt die kleine Löwin Maja, sich auf eine lange, gefährliche Reise zu machen, um ihr Volk zu retten. Weiterlesen

Wo gibt`s denn sowas?

Wo gibt’s denn sowas? Christoph Meyer

Fragen Euch die Kinder auch immer Löcher in den Bauch? Oder führen sie Euch an der Nase herum? Schweinchen Olivia geht es umgekehrt: Sie wundert sich über alles, was ihre Eltern so sagen, und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Weiterlesen

Neue Abenteuer des Moskito Max

Neue Abenteuer des Moskito Max, Kai Precht

Auch im frühen Herbst schwirren sie noch über unseren Beeten und Betten, summen und singen, gehen uns auf die Nerven und warten nur auf den richtigen Moment, um sich an den Menschen und Tieren zu bedienen, diese lästigen Blutsauger: Mücken. Doch was geht eigentlich in so einem Tierchen vor, während es auf der Suche nach Blut und Vermehrung durch die Welt schwirrt? Weiterlesen

Gottfried, der Turborabe – Ennos allerbester Freund

Gottfried, der Turborabe – Ennos allerbester Freund, Christoph Fromm, Finja Skadi Vollbrecht

Wer kann schon von sich sagen, dass er einen Raben zum Freund hat? Gottfried ist zwar frech, faul und gefräßig, aber für Enno macht er einfach alles. Weiterlesen

Mephisto

Mephisto, Bernard Villiot, Antoine Guilloppé

Nein, es handelt sich nicht um ein Versehen: Mephisto ist tatsächlich der Name eines Kinderbuches. Abgeleitet von Goethes Mephistopheles bezeichnet er das Düstere, den Teufel, das Unheil. Doch ist der Straßenkater Mephisto tatsächlich das Unheil, das die Menschen in ihm sehen? Weiterlesen

Ich bin Mimi!

Ich bin Mimi! Petra Steckelmann, Mele Brink

Seit einigen Jahren bewege ich mich virtuell in diversen Kommunikationsforen der sozialen Medienlandschaft. Hier begegnen mir im Austausch mit anderen Erwachsenen oft Motten, Spatzen, Mäuse, Hummeln und weiteres Getier. Mitnichten aber handelt es sich um zoologische Chatgruppen – es sind die Elterngruppen, in denen mit Kosenamen aus der Fauna umhergeworfen wird. Was denken eigentlich die Kinder, wenn sie als Frosch oder Häschen bezeichnet werden? Weiterlesen

Warum ich Sport so toll finde

Warum ich Sport so toll finde ,Andrea Schomburg, Dorothee Mahnkopf

Zurzeit findet in Südkorea die Weltmeisterschaft im Schwimmsport statt – doch kaum jemand hierzulande nimmt davon Notiz, denn der deutsche Schwimmsport steckt seit Jahren in einer Krise und im TV – selbst auf den Sportkanälen – wird ohnehin kaum noch Sport übertragen. In Zeiten von Youtube und Blogs ist das Interesse am Leistungssport nicht nur bei den jugendlichen Hoffnungsträgern auf einem gefühlten Tiefpunkt angelangt. Wissen unsere Kinder eigentlich überhaupt noch, wie vielseitig und toll Sport ist? Zeit, uns daran zu erinnern!

Weiterlesen

Hurra, ich bin ein Schulkind! Mein Album zum Schulanfang 2019

Hurra, ich bin ein Schulkind! Mein Album zum Schulanfang 2019

So viele Eindrücke und Erlebnisse, so viel Neues, wie im ersten Schuljahr, erleben unsere Kinder so schnell nicht wieder. Grund genug, die schönsten Momente in Worten oder Bildern festzuhalten. Weiterlesen