Frühling im Wichtelwald

Frühling im Wichtelwald, Outi Kaden

Es müssen nicht immer die ganz großen Geschichten und Helden sein – manchmal tut es auch eine ganz kleine Geschichte um einen ganz kleinen Wicht.

Kurzrezension

Dieses Pappbilderbuch handelt von einem kleinen Wichtel und seinem Freund, einem Marienkäfer, die bei ihrem morgendlichen Waldspaziergang ein einsames Ei finden. Eier im Frühling sind ja durchaus üblich, doch dieses hier hat offenbar seine Eltern verloren – oder diese ihr Ei. So oder so, klarer Fall, der Wichtel muss helfen.

So fragt er Bär und Frosch und Luchse, wem wohl dies Ei gehören mag. Aber keiner kennt das Ei. Nur der Hase – na klar – der kennt sich mit Eiern im Frühling aus.  Ein Schwanenpaar vermisst das Ei im Nest. Wichtel und Käfer bringen die Sache in Ordnung und tatsächlich schlüpft dann auch schon bald das Schwanenküken. Klarer Fall, dass die beiden Freunde zur Geburt gratulieren mit Blumenstrauß und Luftballon.

In gelungenen Versen wird diese heitere Eiersuche der etwas anderen Art geschrieben, lässt sich locker und leicht vor- und selber lesen. Die hübschen Naturfotografien wurden mit gezeichneten Figuren zu herzigen Illustrationen zusammengefügt. Niedliche versteckte Details wie eine Schnecke oder eine Biene laden zum Suchen und Entdecken ein.

Zu Ostern und ganz allgemein im Frühling bringt dieses Bilderbuch den Kleinsten großen Spaß.

 

Altersempfehlung: 0-6 Jahre
Vorlesezeit: 2-3 Minuten

Daten zum Buch „Frühling im Wichtelwald“

Titel: Frühling im Wichtelwald
Autor: Outi Kaden
Verlag: ObeliskarsEdition
Jahr/Auflage: 2021

ISBN: 978-3845835846