Wo gibt`s denn sowas?

Wo gibt’s denn sowas? Christoph Meyer

Fragen Euch die Kinder auch immer Löcher in den Bauch? Oder führen sie Euch an der Nase herum? Schweinchen Olivia geht es umgekehrt: Sie wundert sich über alles, was ihre Eltern so sagen, und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Kurzrezension

Karl, Hilde und Olivia, drei fröhliche Schweinchen, haben Hunger. Das Magenknurren lässt die Erde beben. Zeit für ein Picknick.

Doch auch dem Wolf knurrt der Magen, und so nähert er sich den Schweinchen, die schnell das Weite suchen. Dafür gibt es aber gar keinen Grund, denn dieser Wolf ist Vegetarier und möchte kein Schwein fressen, sondern nur ein Stück von der leckeren Torte abbekommen, die dort auf der Picknickdecke wartet.

Als die Schweine dies feststellen, gesellen sie sich zum Wolf und gemeinsam lassen sie sich das Picknick schmecken. Die Adler über ihnen staunen derweil Bauklötze über das friedliche Beisammensein von Wolf und Schwein. Es ist eben nicht immer alles, wie es scheit – ein Plädoyer gegen Vorurteile, wenn man so will. Oder eben einfach ein nettes Bilderbuch.

 

Das kurzweilige Schweineabenteuer in Querformat und aus einem dickeren Papier, das an Fotoprints erinnert, flatterte uns spontan ins Haus. Die Zeichnungen sind niedlich, der Text allerdings durch die fast nahtlose Aneinanderreihung von Redewendungen ein bisschen zu verwirrend und anstrengend für die kleinen Zuhörer. Etwas weniger wäre hier mehr gewesen.

Die Metaphern der Sprichworte werden in Olivias „Gedankenblasen“ veranschaulicht, was sehr amüsant ist. Eine Erläuterung des Ursprungs der einzelnen Redewendungen fehlt leider, sie wären auch als Glossar im Anhang denkbar.

 

Altersempfehlung: 2-4 Jahre
Vorlesezeit: 5 Minuten

Daten zum Buch „Wo gibt‘ denn sowas?“

Titel: Wo gibt’s denn sowas?
Autor: Christoph Meyer
Verlag: Bod
Jahr/Auflage: 2018

ISBN: 978-3748132073

Wo gibt's denn sowas?

KriteriumBewertung (1-10)Begründung
Punkte gesamt9
Titelwahl10
Aufmachung9Schmales Heftchen, eher Broschüre denn Buch, niedliche Zeichnungen
Text/Sprache8Die Aneinanderreihung von Redewendungen ist ein bisschen zu viel des Guten, die Geschichte liest sich dadurch nicht sehr flüssig vor und die poetischen Ansprüche des reimenden Wolfes sind schon arg gewollt.
Inhalt10Drei Schweinchen haben Hunger und wollen picknicken. Da kommt ein Wolf und sie fliehen, doch nicht allzu weit weg, sodass sie sehen können, dass der Wolf sich für ihr Picknick interessiert. Schwein Hilde ist mutig und sucht das Gespräch - und kaum zu glauben: Der Wolf will gar kein Schwein essen, nur Torte.
Pädagogische Themen8Angst
Vorurteil
Humor
Sachthema: Redewendungen
Pädagogischer Wert8Die Kinder lernen hier spielerisch Redewendungen kennen - für eine Erläuterung derselben steht die Geschichte allerdings nicht zur Verfügung.
Das Vorurteilgegen den bösen Wolf und die Angst lösen sich durch Mut auf.
Schlüssigkeit/Logik-
Kreativität10