Archiv der Kategorie: Gefühle

In dieser Rubrik findest du Kinderbücher mit dem Thema Gefühle.

Gottfried, der Turborabe – Ennos allerbester Freund

Gottfried, der Turborabe – Ennos allerbester Freund, Christoph Fromm, Finja Skadi Vollbrecht

Wer kann schon von sich sagen, dass er einen Raben zum Freund hat? Gottfried ist zwar frech, faul und gefräßig, aber für Enno macht er einfach alles. Weiterlesen

Mephisto

Mephisto, Bernard Villiot, Antoine Guilloppé

Nein, es handelt sich nicht um ein Versehen: Mephisto ist tatsächlich der Name eines Kinderbuches. Abgeleitet von Goethes Mephistopheles bezeichnet er das Düstere, den Teufel, das Unheil. Doch ist der Straßenkater Mephisto tatsächlich das Unheil, das die Menschen in ihm sehen? Weiterlesen

Ich bin Mimi!

Ich bin Mimi! Petra Steckelmann, Mele Brink

Seit einigen Jahren bewege ich mich virtuell in diversen Kommunikationsforen der sozialen Medienlandschaft. Hier begegnen mir im Austausch mit anderen Erwachsenen oft Motten, Spatzen, Mäuse, Hummeln und weiteres Getier. Mitnichten aber handelt es sich um zoologische Chatgruppen – es sind die Elterngruppen, in denen mit Kosenamen aus der Fauna umhergeworfen wird. Was denken eigentlich die Kinder, wenn sie als Frosch oder Häschen bezeichnet werden? Weiterlesen

Lasse in der ersten Klasse

Lasse in der ersten Klasse_Sarah Welk

Der Kumpel meiner Großen heißt Lasse und kommt nach den Ferien in die Schule. Und wir haben das perfekte Buch für seinen neuen Lebensabschnitt gefunden. Weiterlesen

Der Märchenschimmel

Der Märchenschimmel, Fred Rodrian, Ingeborg Meyer-Rey

Der Traum von einem eigenen Pferd ist vielen Kindern nicht fremd. Auch der kleine Junge Bom wäre gerne ein Prinz auf einem stolzen Schimmel. Weiterlesen

Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam

Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam_Bethany Christou

In meiner Abizeitschrift bin ich unter den Top 3 gelandet – und zwar in der Rubrik für Zuspätkommer. Auch eine meiner besten Freundinnen hat es in diese Rangliste geschafft. Wir laden sie heute noch unter Berücksichtigung des akademischen Viertels „cum tempore“ ein. Kein Wunder also, dass mir die Geschichte um das kleine Faultier Sam so sympathisch ist. Weiterlesen

Der kleine Vampir verliert seine Zähne

Der kleine Vampir verliert seine Zähne, Giuliano Ferri

Immer wieder steht mein Schulkind verzweifelt vor dem Spiegel und rüttelt an seinem Schneidezahn. Doch da tut sich nichts. Er wackelt einfach nicht. Dabei gehört es doch dazu, wenn man zur Schule kommt, dass man seine Milchzähne verliert. Und vor allem, dass die Zahnfee einem ein Geschenk bringt. Weiterlesen

Conni und der Dinoknochen

Conni und der Dinoknochen, Julia Boehme

Ein Ausflug zur Baustelle – das soll die tolle Überraschung sein, die Papa Conni und Jakob versprochen hat? Na klar, für Jakob ist es immer aufregend, all die Baumaschinen zu sehen. Aber für Conni kann so ein Ausflug nur langweilig werden, oder? Weiterlesen

Die Schlacht von Karlawatsch

Die Schlacht von Karlawatsch, Heinz Janisch, Aljoscha Blau

„Wozu sind Kriege da?“, fragt Udo Lindenberg in einem Lied. Eine zufriedenstellende Antwort darauf hat er sicher bis heute nicht bekommen, denn das „Warum“ eines Krieges wird immer absurder, je mehr Kriege es gibt auf der Welt. Mit genau dieser Absurdität beschäftigt sich das ungewöhnliche Bilderbuch „Die Schlacht von Karlawatsch“. Weiterlesen